In der Weihnachtsbäckerei...

Wie auch in den vergangenen Jahren, durften die Kinder in der Schule Kekse backen. Mit Hilfe von 4 Omas und einem Opa, wurde der Teig ausgerollt, ausgestochen, bestrichen und verziert. Nach einer kurzen Back- und Abkühlzeit, durften die Kekse verkostet werden. Natürlich schmeckten sie ausgezeichnet 

DANKE an alle Großeltern für die Hilfe

 

Kira in der Schule

In der 1. Klasse hatten wir vor kurzem Hunde Besuch. Samuels Mama nahm sich Zeit und kam mit dem Familienhund Kira zu uns. Kira zeigte uns allerhand Kunststücke und die richtigen Verhaltensweisen im Umgang mit Hunden wurden wiederholt. Zum Schluss der sehr spannenden Sachunterrichtsstunde, durften alle Kinder Kira streicheln, bevor es für ALLE ins wohlverdiente Wochenende ging J

Ein herzlichen Danke an Samuels Mama für den Besuch.

 

Toni zu Besuch in der Schule

Im Sachunterricht beschäftigen wir uns im Moment mit unseren Haustieren. Ein guter Anlass für Hannahs Hamster die 1. Klasse zu besuchen. Zwerghamster Toni  war sichtlich begeistert von den Kindern und dem Klassenraum. Er ließ sich streicheln und wir durften mit ihm kuscheln. Weiters erzählten uns Hannah und ihre Mama, wie man einen Hamster pflegen muss und was ein Hamster alles braucht, damit er sich wohlfühlt.

Vielen Dank für den Besuch!

 

 "A" wie Apfel

In der letzten Wochen haben wir den Buchstaben „A“ kennengelernt und auch Wörter, die mit „A“ beginnen. Da sind wir natürlich auch über den Apfel gestolpert. Besonders im Herbst haben die Kinder oft einen Apfel als Jause mit. Wir haben diese Äpfel weiterverarbeitet und daraus leckere „Apfel Schlangerl“ gemacht. Die Kinder durften die Fülle selbst machen und hatten sichtlich Spaß dabei. Während der Backzeit haben wir ein Apfel Heftchen gebastelt und danach gab es für jedes Kind ein „Apfel Schlangerl“, das allen sehr geschmeckt hat.

Selbst gemacht, schmeckt einfach am Besten smile

 

Sicher unterwegs

Bereits zu Beginn des Schuljahres hatten wir Besuch von unserem Verkehrspolizisten. Er zeigte den Kindern, wie sie sich im Straßenverkehr sichtbar machen können. Deshalb erhielt jedes Kind eine Warnweste, die dafür sorgen soll, dass kein Kind ungesehen bleibt.

Weiters übten wir das Überqueren der Straße und jedes Kind durfte das Gelernte gleich ausprobieren. Somit wissen nun alle Kinder, wie sie sich auf dem Schulweg verhalten sollen.

 
 
Hurra, ich bin ein Schulkind!
 
Endlich ist es so weit, die Ferien sind zu Ende und für 15 Taferlklassler beginnt ein neuer Lebensabschnitt. 9 Mädchen und 6 Buben gehören nun zu den „Straßer Volksschulkindern“ und freuen sich darauf viel Neues zu lernen.

Möge es für uns alle ein schönes, spannendes und lehrreiches Schuljahr werden.